Aktuelle Kommentare Leitartikel

Informationen

Hinzugefügt: 2018-11-11
Kategorie: Gesundheit

Aktuelle Kommentare  Leitartikel

Aktuelle Kommentare & Leitartikel

Kletten killen kleine Falten, elf Vitalstoffe für ein stärkeres Nervenkostüm und ein wenig Ayurveda beim „Schmied. Zu Mitte des 15. Jahrhunderts schrieb Girolamo Visconti über Hexen, die angeblich nachts in Katzengestalt in die Häuser eindrangen, in denen Kinder schliefen. Damals gehörte es zum französischen Brauchtum, eine Katze in das Fundament einer Kirche einzubauen. Das Gotteshaus begrub dabei sozusagen den Satan und seine bösen Mächte unter seiner großen Masse. Dies sollte den Sieg des Guten über das Böse symbolisieren. An diese dunklen Zeiten erinnern noch Sprichwörter, Redensarten und abergläubische Rituale , so dass die Katze noch heute zwiespältig besetzt wird.

Bei der Schuppenflechte liegt eine Verhornungsstörung der Haut vor. Die Zellen der Oberhaut teilen sich ungefähr sieben Mal schneller als in der normalen Haut. Dadurch erreichen sieben Mal so viele neue Hautzellen die Hautoberfläche. Hier werden sie als Hornzellen - sichtbar als silbrig-weiße Schuppen - abgegeben. Darunter kommt es in den tieferen Hautschichten zu einer Entzündung.

Eisig geht der Wind durch kantabrische Papyruswälder, Franco hat sie anpflanzen lassen, zur Papiergewinnung. Heute wird das Geschäft industriell betrieben, zurück bleiben beschädigte Böden. Das Kloster von Zenarruza ist bitterkalt, es liegt in den Wolken über dem Ort, bei der Abendmesse gähnt der Prediger unter seinem lateinischen Singsang, sechs Mönche gibt es noch, der Älteste, längst in der Kutte geschrumpft, verwendet alle Kraft darauf, sich zur rechten Zeit aus schwarzem Holzgestühl aufzurichten.

Das wirkt auf den ersten Blick wie die reine Verschwendung, hat aber erstaunliche Vorteile. Die Pflanze stellt damit bestimmten, "nützlichen" Bakterien und Pilzen Nahrung zur Verfügung und lockt diese damit regelrecht zu ihren Wurzeln. Für die Pflanze ergeben sich daraus mehrere Vorteile.

Da ist es nur logische Konsequenz, dass auffällig lackierte Nägel neuerdings auch in Fotostrecken etablierter Modemagazine auftauchen: In der Dezember-Ausgabe der „Madame tragen Fotomodelle überlange, schwarz-weiß lackierte Nägel. Dabei galten bunte Krallen in der Modebranche bislang als verpönt. Vaudry stimmt dem zu: „Die Farbe gibt die Form vor. Bei außergewöhnlichen Farben sollten die Nägel kurz sein. Die Gestaltung des Fingernagels sei immer ein schmaler Grat zwischen Erotik und Vulgarität.

Da wir ohnehin in jeder sozialen Beziehung automatisch immer eine Rolle einnehmen und uns den Menschen situativ anpassen, kann man das auch ruhig trainieren. Yvonne de Bark rät dazu, Situationen zu durchdenken und Erwartungshaltungen und die Psychologie der Situation vorwegzunehmen und unter anderem die Körpersprache entsprechend anzupassen.

Eine muslimische Schülerin muss im Unterricht den Gesichtsschleier abnehmen. Das entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (Az. 7 CS 13.2592). Das Verbot schränke das Recht der Schülerin auf freie Religionsausübung nicht in unzulässiger Weise ein. Der Schleier, der nur die Augen freilässt, behindert nach Ansicht der Richter die ständige - auch nonverbale - Kommunikation zwischen Lehrer und Schülern.

Ich liebe es, Filme zu machen, das steht außer Frage. Und ich würde wirklich sehr gern bald einmal selbst Regie führen. Nicht zuletzt deswegen kann ich mir durchaus vorstellen, dass irgendwann die Zeit kommt, in der ich nicht mehr die ganze Zeit vor der Kamera stehen will. Mir fällt da immer Clint Eastwood ein, der einmal zu mir sagte: „Ich hatte irgendwann einfach die Schnauze voll, ständig meine eigene Visage zu sehen.

Am Haidhauser Friedhof stieg ich vom Radl, um das Grab von Egon Scotland zu suchen, der vor 18 Jahren, für die Süddeutsche aus dem Krieg berichtend, in Kroatien von einem serbischen Scharfschützen ermordet wurde und der ein wirklich mutiger, tatsächlich etwas wagender Mann war. Ich suchte lange, aber ich fand das Grab nicht und musste weiterfahren, hinaus aus Erinnerungen, Sentimentalität und Melancholie, unter den Eisenbahngleisen am Ostbahnhof hindurch und über den Mittleren Ring hinüber, dorthin, wo die Straßen breiter und die Häuser neuer sind und die Stadt plötzlich ganz anders aussieht, nicht besser als, sagen wir mal, Frankfurt oder Hannover.

Na, könnte man sagen, dafür bekommen die Kunden von den Herstellern ja mittlerweile viel hilfreiche Elektronik angeboten - den Parkpiepser etwa. Kommen wir beim Rangieren dem Vorder- oder Hintermann zu nahe, piepst und blinkt es, dass es eine wahre Freude ist. Und besonders nette Autobauer rüsten ihre Vehikel gar mir Rückfahrkamera aus. Weshalb aber haben wir diese sensorbestückten Helfer früher nicht vermisst? Ganz einfach, man hatte den Anfang und das Ende des Fahrzeugs noch im Blick. Doch diese Übersichtlichkeit ist quer durch alle Fahrzeugklassen und Marken verschwunden.

Und aus regelmäßigen Londonreisen kann ich sagen, dass man die Kameras nach kurzer Zeit überhaupt nicht mehr wahrnimmt. Das zusammen mit den sinkenden Preisen für HD-Technologie wird hier bei uns zu ähnlichen Ergebnissen führen. Die Überwachung wird einfach zu billig als dass sie nicht kommen würde.

Diese Risikoberechnungen stehen allerdings im Gegensatz zu den wenigen bis anhin in Europa gemeldeten Erkrankungsfällen. Die Studienautoren sehen mehrere Erklärungsmöglichkeiten für diese Diskrepanz. Denkbar sei, dass die Zecken im Durchschnitt zu wenige Erreger enthielten, um den Menschen zu infizieren, oder auch, dass nur eine Minderheit der Infizierten erkranke - etwa Personen mit geschwächtem Immunsystem, wie Beobachtungen aus Japan und den USA nahelegten.

Leider tut es das nicht immer auf offensichtliche Weise, was den chronischen Pruritus selbst für Dermatologen zur Herausforderung macht. Das Symptom Jucken verläuft weder synchron mit der jeweiligen Grunderkrankung, noch verschwindet es automatisch mit erfolgreicher Behandlung der jeweiligen Ursache. „Das bullöse Pemphigoid kann mitunter bereits zwei Jahre bevor Blasen auf der Haut auftreten, bereits Juckreiz verursachen", weiß der Grazer Experte. Umgekehrt kann der Juckreiz erst Wochen nach dem Auftreten einer Erkrankung manifest werden.

Top